Tagsüber gemeinsam, abends zu Hause.

Kartoffelsuppe, Blechkuchen und Akkordeonmusik beim Herbstfest

Mit mehr als 100 Gästen war das Herbstfest der Tagespflege in Stolzenau am vergangenen Samstag nicht nur gut besucht. Köstliche Kartoffelsuppe, leckerer Blechkuchen und ein abwechslungsreiches und kurzweiliges Programm sorgten dafür, dass es für alle Anwesenden ein gelungener Tag wurde.

Mit einem selbst gedichteten Vers über die Kartoffel wurde das Mittagsessen vom Tagespflege-Team eröffnet:

„Ha, ha, ha, die Kartoffel, die ist gar.
Wollt Ihr mich vergrellen, dann müsst Ihr mich erst pellen.
Mich kann man nicht nur schälen. Man kann auch von mir erzählen.
Ich schrumpel hier schon seit Wochen, wann wollt Ihr mich denn kochen?
Und braucht Ihr zu lange zum Reimen, dann fang ich an zu keimen.
Ich lieg hier schon parat, für den Kartoffelsalat.
Ich bin schon am Dampfen, man kann mich auch stampfen.
Aber jetzt ist es mir schnuppe, denn gleich gibt es Kartoffelsuppe.“

Kurze Sketsche, ein Gewinnspiel und Frau Reinhardt aus Leese, die alle Anwesenden mit ihrem Akkordeon und beliebten Gassenhauern zum Mitsingen und Mitschunkeln animierte, verkürzten die Zeit bis zum Kaffeetrinken. Unter den ausklingenden letzten Tönen von „Kein schöner Land…“ ging der Nachmittag recht bald danach zu Ende und alle Gäste – zufrieden – nach Hause.

boesel-hella.jpg

Hella Bösel

Pflegedienstleitung Tagespflege Stolzenau

Telefon : 05761 900829
Fax : 05761 3075857

tagespflege-stolzenau(at)asb-nienburg.de

ASB-Tagespflege Stolzenau

Schmiedeweg 4
31592 Stolzenau

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Erfahren Sie mehr.