[ Navigation beginnen ]>>Navigation überspringen[ Navigation beenden ]
Wählen Sie bitte eine Kategorie aus
Gebäudeansicht der ASB-Kreisgeschäftsstelle in Rehburg-Loccum an der Nienburger Straße 40
Für andere da zu sein, ist immer ein Gewinn

22 Jahre Sanitätsdienst beim Expo-Plaza-Festival

Seit 22 Jahren sind wir nun schon beim Sanitätsdienst des Expo-Plaza-Festivals im Einsatz. Wie oft sie dabei war, weiß sie spontan nicht genau; aber das sei schon sehr oft gewesen, meint Sylvia. In diesem Jahr war sie jedenfalls vor Ort mit einem 14-köpfigen Team.

Sanitätsdienst mach Laune: Mach mit'. Komm' ins Team.

Foto: ASB Nienburg

#Nichtohnemeinteam

#nichtohnemeinteam postet sie anschließend in Ihrer Story bei Insta und erzählt begeistert: „Es hat mich sehr gefreut, dass uns sehr viele Leute gedankt haben, einfach dafür das wir da sind und dafür, was wir machen – sogar in der Menge wurden wir angesprochen. Das war schön.“

Das Wichtigste beim ehrenamtlichen Einsatz von Sylvia und ihrem (in diesem Jahr 14-köpfigen) Team, nämlich die Freude und Begeisterung für das, was sie tun – ist also wieder einmal nicht nur nicht zu kurz gekommen, sondern hat auch Anerkennung gefunden.

Wir haben noch ein paar Highlights zu bieten in diesem Sommer

SEG-Leiter Patrick erzählt: „Das Plaza-Festival ist schon ein Highlight unter unseren Sanitätsdiensten. Obwohl in diesem Jahr mit AC/DC, dem Reload Festival oder auch dem Konzert von Dieter Thomas Kuhn & Band noch einige großartige Einsätze mehr anstehen.“

Salami, Käse und Helfer-Wlan für den freiwilligen Einsatz

Genau dafür investieren die freiwilligen Einsatzkräfte Ihre Freizeit. Viele Stunden Ausbildung und Training gehören dazu. „Wir legen großen Wert auf eine qualifizierte Ausbildung der Helferinnen und Helfer, damit sie auch wirklich wissen, was sie tun“, so Patrick. Im Gegenzug gibt es die natürlich entsprechende Einsatzkleidung vom ASB und andere Dinge, die den Dienst angenehm machen. Was das für Dinge sind? Der SEG-Leiter schmunzelt: „Eine gute Verpflegung, Süßigkeiten, mal ein Stück Salami oder Käse und seit diesem Jahr ein kostenfreies Wlan für die Einsatzkräfte vor Ort.“

Keine schwerwiegenden Verletzungen und weniger Versorgungen als in den Vorjahren

Der Einsatz beim Plaza-Festival war zweifelsfrei angenehm für das ganze Team. „Mit rund 90 Patienten haben wir weniger Menschen versorgen müssen als in den Vorjahren.“ Schwerwiegende Verletzungen oder Erkrankungen seien nicht dabei gewesen. „Vorübergehende Kreislaufprobleme, eine Schmerztablette, ein Pflaster, das sind die weitaus meisten Behandlungen“, berichtet Patrick.

Übrigens: Der Kollege im Hintergrund war in diesem Jahr das erste Mal dabei. Durch sein freundliches Winken war der Standort der Sanitätsdienst-Station für alle Teilnehmenden schon von weitem zu sehen. Den Job hat er sehr gut gemacht.

 

frauenreuther-patrick.jpg

Patrick Frauenreuther

Erste Hilfe und Notfallausbildung, Schnell-Einsatz-Gruppe, Katastrophenschutz

Tel. : 05037 9711-15
Fax : 05037 9711-30

b'RT5WzxF6kyNs1_&#q?cwX!ZC3%S{r]#[S15GqM`g5van3Y~veyTGRa=n95$i\`X

ASB-Kreisverband Nienburg

Nienburger Straße 40
31547 Rehburg-Loccum

Mehr lesen: