Team und Geschäftsführung sind zufrieden

Bilanz für die Tagespflege Rohrsen fällt nach dem ersten Jahr positiv aus.

Am 08. Mai 2018 wurde die neue Tagespflege für Senioren in Rohrsen eröffnet. Wer sie betritt, spürt augenblicklich die liebevolle, familiäre Atmosphäre, die die hellen und freundlichen Räume ausstrahlen. Jeder Besucher wird freundlich begrüßt und herzlich willkommen geheißen. Vom ASB-Team, aber auch von den Tagesgästen.

Tagsüber gemeinsam, abends zu Hause

Die Einrichtung ist vor allem für Menschen gemacht, die tagsüber Unterstützung und Pflege brauchen, abends und nachts aber in den eigenen vier Wänden sein wollen. Sie finden hier eine Tagesstruktur, Unterhaltung und Geselligkeit sowie eine ganzheitliche Betreuung und Förderung. Pflegende Angehörige werden entlastet und erleben oft die Rückkehr zu mehr Lebensqualität trotz anstrengendem Pflegealltag.
Vor rund einem Jahr eröffneten wir die Tagespflege in Rohrsen. Mitte Juni folgte ein „Nachbarschafts-Schnack“, um die Einrichtung der Öffentlichkeit zu präsentieren.

Die Mühe hat sich gelohnt

„Heute sind wir eine große Familie, die als Treffpunkt für Jung und Alt dient und auch im Ort gut integriert ist“, freut sich Pflegedienstleitung Sandra Bens. Bekannte, Verwandte und Schülerinnen und Schüler aus dem Ort nutzen immer wieder die Möglichkeit des Besuchs. Sie basteln oder singen mit den Tagesgästen, schauen auf einen Kaffee oder einen kurzen Schnack vorbei.
Auch das Team und die Tagesgäste haben im letzten Jahr gegenseitig viel voneinander gelernt. Alle sind untereinander eng zusammengewachsen.
Sandra Bens erinnert sich, dass es viel Schweiß gekostet hat, der nicht nur den heißen Temperaturen des Jahrhundertsommers 2018 geschuldet war. „Aber jede Mühe hat sich mehr als gelohnt“, meint sie. „Wir wissen jetzt, was die Tagesgäste und pflegende Angehörige wollen und was sie nicht mögen.“ Und danach werde das Angebot ausgerichtet. „Unsere Montags- und Freitagsgäste gehen unglaublich gern spazieren, während die meisten Dienstags- und Donnerstagsgäste sich über unterschiedliche Aktionen freuen.“

Rollatorentanz und plattdeutsche Vorlesestunde

Zu den regelmäßigen und sehr beliebten Beschäftigungen bei allen gehören der Rollstuhl- und Rollatorentanz, die Spaziergänge in der Umgebung, der Besuch des Pastors, die plattdeutsche Vorlesestunde einer Ehrenamtlichen aus der Umgebung und die wechselseitigen Besuche mit der Kindertagstätte „Am Walde“.

Noch wenige Plätze an Einzeltagen verfügbar

Auch David Warneboldt, Assistent der Geschäftsführung, der den Aufbau der Tagespflege in Rohrsen federführend begleitet hat, ist zufrieden: „Aktuell ist die Tagespflege gut ausgelastet. Nur wenige Plätze an Einzeltagen sind noch frei.“ Für bestimmte Wochentage werden bereits Wartelisten angelegt.
Unsere Gesamtbilanz in Rohrsen ist unterm Strich positiv. „Jetzt gilt es, diese Situation auf Dauer zu stabilisieren und weiter auszubauen“, so Warneboldt. Dass das gelingen wird, dafür gibt es für ihn und das Team von der Tagespflege aber keine Zweifel.
Alle, die die Einrichtung noch nicht kennen oder näher kennenlernen möchten, sind herzlich eingeladen unsere Tagespflege zu besuchen. Eine vorherige kurze Anmeldung erleichtert dem Team die Planung.

bens_sandra.png

Sandra Bens

Pflegedienstleitung Tagespflege Rohrsen

Telefon : 05024 9814510
Fax : 05024 9714511

s.bens(at)asb-nienburg.de

ASB-Tagespflege Rohrsen

Am Büschen 2
31627 Rohrsen

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Erfahren Sie mehr.