Schnell-Einsatz-Gruppe

Wenn viele Verletzte gleichzeitig versorgt werden müssen, braucht der Rettungsdienst Unterstützung durch Schnell-Einsatz-Gruppen: hervorragend ausgebildete, meist ehrenamtliche Helferinnen und Helfer, die sofort alarmiert werden können.

Für andere da zu sein und sich für die Gemeinschaft zu engagieren macht einfach Sinn. Zum Beispiel in der Schnell-Einsatz-Gruppe beim ASB Nienburg.
Foto: ASB/D. Golz

Eine Massenkarambolage oder ein Busunglück auf der Autobahn, ein Feuer oder eine Naturkatastrophe: Plötzlich müssen viele Verletzte gleichzeitig medizinisch versorgt, ins Krankenhaus oder aus Trümmern in Sicherheit gebracht werden. Dann stößt der reguläre Rettungsdienst oft an seine Kapazitätsgrenzen.

Schnelle Hilfe bieten die Schnell-Einsatz-Gruppen (SEGn), die der ASB überall in Niedersachsen vorhält. Sie sind eng verzahnt mit Rettungsdienst und Katastrophenschutz.

Die Aufgaben einer SEG sind vielfältig: medizinische Ver­sor­gung und Transport von Verletzten, Mitwirkung bei Evaku­ie­rungen, Betreuung unverletzter Betroffener, Verpflegung von Einsatzkräften und Betroffenen oder Beförderung von zusätzlichem Personal und Gerät.

SEG-Alltag

Auch außerhalb eines Großschadensereignisses gibt es im "Alltag" der SEG-Helferinnen und -Helfern beim ASB Nienburg immer etwas zu tun:

  • Regelmäßige Dienste (derzeit: donnerstags, 19-  ca. 21:30 Uhr)
  • Einsatzübungen
  • Pflege von Material- und Fahrzeugen
  • Training mit Material und Gerät
  • Medizinische und technische Aus- und Weiterbildung
  • Sanitätsdienste
  • Unterstützung bei Einsätzen im Zivilschutz (z.B. Bombenevakuierungen)
  • Unterstützung/Zusammenarbeit mit anderen ASB-Einheiten
  • Unterstützung anderer Organisationen  (z. B. THW, Feuerwehr...)
  • Unterstützung der anderen Dienstleistungssparten des Kreisverbandes
  • Kameradschaftspflege" (z. B. Grillabende)

Rund um die Uhr stehen die Helferinnen und Helfer für die Bevölkerung bereit und können zur Verstärkung des Rettungsdienstes sofort alarmiert werden.

 

Kommen Sie ins Team

Sie wollen Ihren Erfahrungsschatz erweitern, neue Kompetenzen erwerben, Erfahrungen weitergeben, neue Herausforderungen finden und suchen einen Ausgleich zu Ihrem (beruflichen) Alltag? Dann ist die ehrenamtliche Mitarbeit in unserer Schnell-Einsatz-Gruppe genau das Richtige für Sie. Seite an Seite mit interessanten Menschen, Schülern, Pensionären, Managern und Hausfrauen, können Sie sich freiwillig und nach Ihren Interessen und Fähigkeiten engagieren.

Treffpunkt am Abend: Unsere wöchentlichen Treffen finden abends statt, damit Sie auch als Berufstätige/r die Möglichkeit haben, daran teilzunehmen. Es gibt keine Verpflichtung zu jedem Termin zu erscheinen, denn ehrenamtliches Engagement soll Freude machen. Sie bestimmen selbst, wie viel Zeit Sie investieren.

Einsatzkleidung: Die erforderliche Einsatz- und Schutzkleidung stellen wir Ihnen zur Verfügung, wenn Sie sich entschieden haben, ein Mitglied der SEG zu werden.

Aus- und Weiterbildung: Als Mitglied unserer SEG bilden wir Sie aus und weiter: Vom Ersthelfer bis zum Sanitäter. Im Anschluss an die Grundausbildung können Sie sich  auf Wunsch auch spezialisieren. Werden Sie im Funkbereich oder in der Technik, in der Ausbildung, Betreuung oder Führung tätig. Wie weit Sie gehen, entscheiden Sie selbst.

Kameradschaftspflege: Unser Selbstverständnis von einem großen Team beinhaltet neben dem Engagement für andere auch die "Kameradschaftspflege". Ausflüge, Unternehmungen, gesellige Abende gehören dazu.

 

Wir brauchen Ihre Unterstützung bei einer verantwortungsvollen Aufgabe.

Machen Sie mit. Schreiben Sie uns über das Kontaktformular, per E-Mail oder rufen Sie uns an. Unter 05037 9711-0 stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.